© davidgriessner.at

Meisterschaftsführung ausgebaut bei VLN7

Bilder: Peter Elbert

In der VLN Langstreckenmeisterschaft brach am vergangenen Wochenende mit dem 7. Rennen des Jahres das letzte Saisondrittel an. Der Saalfeldner David Griessner konnte seinen Vorsprung in der Meisterschaft ausbauen.

 

Von Startpatz 3 aus nahm das Fahrerduo Griessner/Fübrich vom Team Pixum Adrenalin Motorsport das 4-stündige Rennen in Angriff.  

 

Wie so oft auf der 24 kilometer langen Nürburgring Nordschleife, wurde die Reifenwahl zum Lotteriespiel. Grund dafür: Der wechselhafte Mix aus Nass/Trocken.

 

Griessner/Fübrich kamen im überwiegend Nassen Rennen jedoch am besten durch und holten sich den 5. Saisonsieg in der BMW M240i Cup Klasse. Damit bauten sie die Meisterschaftsführung in der Klassenwertung und in der VLN-Gesamtwertung aus.

 

„Das war ein wichtiger Schritt in Richtung Gesamtwertung“, so Griessner. „In den letzten 2 verbleibenden Rennen werden wir versuchen, das zu wiederholen.“