© davidgriessner.at

VLN6: Platz 2 im BMW M240i Cup

Bilder: Peter Elbert

Am Samstag, dem 7. September 2019, fand das sechste Saisontreffen der VLN Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring statt. David Griessner startete, als Dauerfahrer in der VLN, wieder im BMW M240i Racing Cup.

Nach dem Qualifying war man im Team Pixum Adrenalin Motorsport nicht wirklich glücklich: Griessner/Fübrich erreichten den 4. Startplatz für das 4-Stunden Rennen.

Das Rennen war geprägt von sehr wechselhaftem Wetter. Das insgesamt 160 Starter umfassende Feld, davon 14 Fahrzeuge in der Wertung der BMW M20i Cup Fahrzeuge, startete zuerst auf Regen-Pneus. Im laufe des Rennens trocknete die 24 Kilometer lange Strecke aber ab, ehe es ab Halbzeit der Renndauer wieder richtig nass wurde.

Griessner/Fübrich erwischten die Reifenwechsel am besten und waren auch auf der Strecke die schnellsten: Man fuhr als Sieger in der Klasse / Platz 21 in der Gesamtwertung über die Ziellinie.

Die Freude war allerdings nur von kurzer Dauer. Aufgrund eines Überholmanövers in einer Gelbphase bekam man nachträglich eine Zeitstrafe. Das Resultat: Platz 2.

Griessner: ,,Aufgrund der Gischt im Starkregen und angelaufener Windschutzscheibe habe ich die Flagge nicht gesehen. Sehr schade um den Rennsieg, aber wir schauen nach vorne und werden weiter Gas geben!"