© davidgriessner.at

Erneuter Sieg bei VLN4

14.07.2019 

Bilder: RACEPIX / Privat

­

­­

Am Samstag, den 13. Juli 2019 nahm der Saalfeldner Rennfahrer David Griessner beim 4. Saisonrennen der VLN Langstreckenmeisterschaft teil. Mit einem Klassensieg in der BMW M240i Cup Wertung konnte er die Führung in der VLN Gesamt- sowie Juniorwertung übernehmen und seinen Vorsprung im BMW M240i Cup ausbauen.

 

Das Rennen wurde mit verspätet und mit verkürzter Renndistanz (3,5 Stunden) gestartet. Grund dafür: einige schwere Unfälle von anderen Teilnehmern und damit verbundene Aufräumarbeiten im Zeittraining.

 

Das Fahrerduo Griessner/Fübrich qualifizierten sich im Qualifying auf Startplatz 3 des 17 Fahrzeuge umfassenden BMW M240i Cups.

 

Im Rennen verlief es insgesamt sehr gut für einen der wenigen Österreicher im internationalen Teilnehmerfeld: „Unsere Strategie ging voll auf. Wir setzten uns gleich am Start durch und behaupteten den Platz an der Sonne. Aber die zweitplatzierten machten uns das ganze Rennen über richtig Druck, dem wir dann aber doch standhalten konnten. Danke an mein Team Adrenalin Motorsport für einen perfekten Job“.

 

Für Griessner war es der 14. Klassensieg. Nach 43 Jahren VLN-Historie könnte der 24-Jährige der erste Österreicher sein, der die VLN Gesamtwertung gewinnt.